Call Center Demo Conference 2009 in Miami: Mit WFM Kosten senken und Personalbestand sichern

InVision Software, einer der international führenden Anbieter von Workforce-Management-Lösungen in Contact Centern, zeigt vom 25. - 27. Februar 2009 auf der in Miami stattfindenden Call Center Demo & Conference die Möglichkeiten zur Sicherung des Mitarbeiterbestands durch bedarfsorientiertes Workforce Management (WFM). Die Softwarelösung InVision Enterprise WFM hilft Contact Centern, die Anzahl der Arbeitsstunden zu reduzieren und Personalkosten zu senken, ohne übermäßig Stellen abbauen zu müssen. So können die Kunden von InVision kurz- bis mittelfristig ihre Betriebskosten verringern und gleichzeitig personell bestens aufgestellt bleiben für eine wiederkehrende Konjunkturerholung.

Ein entscheidender Vorteil des Workforce Managements mit InVision liegt in der Erhaltung der hohen Servicequalität eines Contact Centers durch den vorrangigen Einsatz eingearbeiteter Mitarbeiter bei gleichzeitiger Minimierung der Kundenfluktuation, die häufig Folge eines geringen Servicelevels ist und zu sinkenden Umsätzen führt. Des Weiteren ist gerade in der aktuellen wirtschaftlichen Situation die von InVision angebotene Hosting-Alternative, die das Betreiben von Softwarelösungen mit Lizenzen im eigenen Hause ersetzt, eine attraktive Option und kommt dem momentan zurückhaltenden Investitionsverhalten vieler Unternehmen entgegen. Auch beim Hosting der Anwendung wird die WFM-Lösung von InVision Software in vollem Umfang bereitgestellt und von erfahrenen Fachleuten aus dem Contact-Center-Bereich individuell beim Kunden implementiert.

„Weltweit sind Unternehmen derzeit damit beschäftigt, ihre Kosten zu senken, um diesen stürmischen Wirtschaftszeiten standzuhalten“, so Peter Bollenbeck, CEO von InVision Software. „Diese müssen jedoch aufpassen, dass sie dabei keine Entscheidungen treffen, mit denen sie gleichzeitig ihre Bemühungen, das Geschäft wieder anzukurbeln, bereits im Keim ersticken. Mit InVision Enterprise WFM bieten wir eine Lösung an, die Unternehmen unterstützt, durch optimierte Personaleinsatzplanung Kosten zu senken. Dabei können unsere Kunden von den Kostenvorteilen einer SaaS-Anwendung (Software as a Service) mit kurzfristig verlängerbaren Lizenzen profitieren und zugleich ohne Einschränkungen die vollständige Funktionalität wie bei einer Festinstallation nutzen.“

Mit der InVision-Lösung zur Optimierung des Personaleinsatzes können die Arbeitsstunden pro Mitarbeiter und die entsprechenden Personal- und Gehaltskosten reduziert werden. Die Einsparpotenziale sind beachtlich und die Ausgaben für die Softwareanwendung zahlen sich durch die umgehende Senkung der Betriebskosten aus. Die von InVision selbstentwickelte Technologie ist hinsichtlich der Optimierungsergebnisse der Dienstpläne marktführend und berücksichtigt automatisch sowohl die Einhaltung bestimmter Servicelevel und die Erreichung weiterer Leistungskennzahlen (KPI‘s) als auch die Verfügbarkeit der Mitarbeiter und deren Arbeitszeitpräferenzen. InVision wird von einem Expertenteam mit langjähriger Erfahrung im Bereich Contact Center geführt, das sicherstellt, dass die Kunden die Vorteile der Technologie mit Hilfe der Professional-Services-Mitarbeiter voll ausschöpfen.

„Unternehmen profitieren von der Sicherung ihres Personalbestands und viele Teilzeitmitarbeiter sind durchaus bereit, einige Stunden in der Woche weniger zu arbeiten, wenn sie dadurch ihren Job halten können. Wir alle hoffen, dass sich die Wirtschaft bald erholt, jedoch kann mit einer heruntergefahrenen Belegschaft die dann steigende Nachfrage nicht gedeckt werden“, ergänzt Bollenbeck. „Unternehmen, die jetzt ihren Personalbestand reduzieren, können bei steigendem Umsatzpotenzial zukünftig nur mit weiteren Zusatzkosten für das Anwerben, die Einstellung und die Ausbildung von neuem Personal dem Bedarf nachkommen. Das wird ihre Wiederkehr zu optimalen Gewinnspannen erheblich verzögern. Die Kunden von InVision werden dann die Nase vorn haben, da sie ihre Personaleinsatzplanung lediglich an den veränderten Bedarf anpassen müssen.“

InVision Software auf der Call Center Demo & Conference in Miami, Florida (USA):

    1. – 27. Februar 2009
  • Hyatt Regency Miami, Stand D3