InVision Software AG: Umsatz- und Ergebniserwartungen für das Geschäftsjahr 2009 angepasst

AD-HOC-MITTEILUNG NACH § 15 WpHG

Die InVision Software AG (ISIN: DE0005859698), einer der international führenden Anbieter von Lösungen zum unternehmensweiten Workforce Management, rechnet für das Geschäftsjahr 2009 mit einem geringeren Umsatzwachstum und einer weniger starken Verbesserung des EBIT als bislang prognostiziert. Der Vorstand erwartet nun für das Geschäftsjahr 2009 Umsätze in Höhe von ca. 13 Mio. Euro und ein EBIT von -4 bis -5 Mio. Euro. Im Vorjahr lag der Umsatz bei 11,9 Mio. Euro bei einem EBIT von -8,9 Mio. Euro.

Der wesentliche Grund für die Prognoseänderung sind unerwartete Verzögerungen im Abschluss von einigen Großprojekten, so dass die Lizenzumsätze 2009 geringer als erwartet ausfallen.