InVision veröffentlicht Quartalsergebnisse: Vorläufige Zahlen für die ersten 9 Monate 2008 bestätigt

Die InVision Software AG (ISIN: DE0005859698), einer der international führenden Anbieter von Lösungen zum unternehmensweiten Workforce Management, hat die am 7. November 2008 veröffentlichten vorläufigen Ergebnisse für das dritte Quartal sowie die ersten neun Monate 2008 bestätigt. Dementsprechend ging der Umsatz im dritten Quartal 2008 auf 3,6 Mio. Euro nach 5,7 Mio. Euro im Vorjahresquartal zurück. Das EBIT lag unter Berücksichtigung von Abschreibungen auf Forderungen von 1,2 Mio. Euro bei minus 2,6 Mio. Euro nach 2,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das Netto-Konzernergebnis lag im dritten Quartal 2008 bei minus 1,8 Mio. Euro verglichen mit 1,4 Mio. Euro ein Jahr zuvor.

In den ersten neun Monaten 2008 wurde ein Umsatz von 8,7 Mio. Euro erzielt. Im Vorjahreszeitraum 2007 lagen die Umsätze bei 10,5 Mio. Euro. Das EBIT belief sich nach einem Überschuss von 1,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf minus 6 Mio. Euro für die ersten drei Quartale 2008. Das Konzernergebnis nach neun Monaten 2008 betrug minus 3,8 Mio. Euro nach einem Überschuss von 1,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

InVision sieht sich aufgrund der nicht klar abschätzbaren gesamtwirtschaftlichen Entwicklung weiterhin nicht in der Lage, eine sichere Prognose für das Gesamtjahr zu veröffentlichen. Die Gesellschaft hat eine abrupte Änderung im Investitionsverhalten vieler Kunden festgestellt, so dass der Vorstand derzeit einen Umsatzrückgang für das Gesamtjahr 2008 nicht ausschließen kann und ein negatives Ergebnis für das laufende Geschäftsjahr erwartet. Der Vorstand verfolgt konsequent das bereits initiierte Programm zur Kostensenkung, um so die Aufwands-/ Ertragsrelation im Jahr 2009 zu verbessern.

Der vollständige Finanzbericht für die ersten neun Monate 2008 steht ab dem 28. November 2008 auf dieser Internetseite im Bereich Finanzberichte zum Download zur Verfügung.