InVision Software AG: Endgültige Neun-Monatszahlen 2011 bestätigen vorläufige Ergebnisse

  • Umsatz beträgt 9,0 Mio. Euro, EBIT bei -2,1 Mio. Euro
  • Umstellung auf Cloud-Computing im Zeitplan

Die InVision Software AG (ISIN: DE0005859698), einer der international führenden Anbieter von cloud-basiertem Workforce Management, bestätigt die vermeldeten vorläufigen Zahlen für die ersten neun Monate 2011. Der Umsatz belief sich auf 9,0 Mio. Euro nach 10,7 Mio. Euro im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Davon entfielen 6,8 Mio. Euro auf den Bereich Software und Abonnements, der verbleibende Umsatzanteil auf den Bereich Dienstleistungen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug -2,1 Mio. Euro nach -0,2 Mio. Euro im Vorjahr.

Die Zahlen sind geprägt von der Umstellung des Geschäftsmodells von Lizenzen auf Cloud-Computing. Hierdurch werden die normalerweise bei der Beauftragung anfallenden Lizenzumsätze durch regelmäßige Monatszahlungen der Kunden ersetzt. Die Umstellung des Geschäftsmodells verläuft planmäßig. Die positiven Effekte dieser strategischen Positionierung sollen im Laufe des Jahres 2012 sichtbar werden.

Der vollständige Finanzbericht zu den ersten neun Monaten 2011 steht ab sofort auf dieser Internetseite im Bereich Finanzberichte zum Download zur Verfügung.