InVision Software AG bestätigt Rekordwerte für das 1. Quartal 2011

  • Endgültige Quartalszahlen zeigen Umsatzsteigerung von 29 Prozent
  • Netto-Ergebnis verbessert sich um 0,8 Mio. Euro, EBIT um 1,4 Mio. Euro
  • Hohe Nachfrage nach neuer Cloud-Lösung

Die InVision Software AG (ISIN: DE0005859698), einer der international führenden Anbieter von cloud-basiertem Workforce Management, bestätigte heute die bereits Mitte April veröffentlichten vorläufigen Zahlen zum 1. Quartal 2011. Mit einem Umsatzplus von rund 29 Prozent auf 3,7 Mio. Euro, nach 2,9 Mio. Euro im Vorjahresquartal, und einem EBIT von 0,1 Mio. Euro nach minus 1,3 Mio. Euro im 1. Quartal 2010 ist InVision Software mit Rekordwerten in das Geschäftsjahr 2011 gestartet. Das Netto-Konzernergebnis für das 1. Quartal 2011 betrug minus 0,2 Mio. Euro, nach minus 1,0 Mio. Euro. im 1. Quartal des Vorjahres. Die liquiden Mittel konnten gegenüber dem Jahresende 2010 um rund 0,7 Mio. Euro auf 6,4 Mio. Euro gesteigert werden.

Sowohl die Umsätze mit Software und Abonnements legten mit einer Steigerung von 30 Prozent auf 2,6 Mio. Euro zu, als auch die Dienstleistungsumsätze, die um 27 Prozent auf 1,1 Mio. Euro ausgebaut wurden. Besonders dynamisch entwickelte sich das Geschäft im deutschsprachigen Raum, in dem der Umsatz um 41 Prozent auf 2,1 Mio. Euro anstieg. Außerhalb dieser Region lag der Zuwachs bei 15 Prozent auf 1,6 Mio. Euro.

Als eines der technologisch führenden Unternehmen für Workforce-Management-Lösungen weltweit treibt InVision Software die Entwicklung der Branche durch die Umstellung seines Geschäftsmodells auf Cloud-Computing weiter an. Wie das hohe Interesse an dem neuen Cloud-Angebot von InVision Software zeigt, trifft das Unternehmen damit den Nerv der Kunden. InVision hat daher beschlossen, die Verfügbarkeit der Cloud-Produkte vorzeitig zum 1. Juli 2011 auf Italien und Frankreich auszudehnen. Bis zum Jahresende sollen bis zu 100.000 Nutzer auf die Cloud-Lösung von InVision zugreifen.

Der vollständige Finanzbericht zu den ersten drei Monaten 2011 steht ab sofort auf dieser Internetseite im Bereich Finanzberichte zum Download zur Verfügung.