InVision AG richtet Dienstleistungsgeschäft in den USA neu aus

Mit Beginn des laufenden Geschäftsjahres hat die InVision AG (ISIN: DE0005859698) das Dienstleistungsgeschäft ihrer Tochtergesellschaft injixo Inc. in den USA neu aufgestellt.

Die unter der Marke “The Call Center School” bekannten Premium-Trainingsinhalte für Mitarbeiter und Führungskräfte im Callcenter werden nunmehr ausschließlich als cloud-basierte E-Learning-Kurse mit einem radikal vereinfachten und extrem attraktiven Preismodell im Jahresabonnement angeboten. Die bisherigen Angebote für Präsenzschulungen und Webinare sowie das Projektgeschäft wurden eingestellt. Weitere Informationen zum Angebot der Call Center School finden sich im komplett neu erstellten Web-Auftritt der Marke unter www.thecallcenterschool.com

Das bisher unter der Marke “Core Practice” angebotene Geschäft mit strategischen Beratungsleistungen wurde im Zuge eines Management-Buy-outs an das lokale Core-Practice-Management veräußert und wird in einer eigenständigen Gesellschaft unabhängig weitergeführt. Über den Kaufpreis haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart. 

InVision geht davon aus, dass durch die Neuausrichtung bereits im laufenden Geschäftsjahr konzernweit eine verbesserte EBIT-Marge erzielt wird. Durch die Maßnahmen sinkt die annualisierte Kostenbasis für 2014 auf 9,5 - 10 Millionen Euro. Die Gesellschaft kann damit weiter konsequent auf die hochskalierbaren und wachstumsstarken Umsätze mit Cloud-Angeboten fokussieren.