InVision erhält Frost & Sullivan Award im Bereich Leistungsoptimierung von Callcenter-Agenten

InVision Software, einer der international führenden Anbieter von Lösungen zum unternehmensweiten Workforce Management, wurde mit dem 2008 EMEA Agent Performance Optimisation (APO) Competitive Strategy Leadership Award von Frost & Sullivan ausgezeichnet. Das Analystenunternehmen schenkt damit dem beachtlichen Erfolg Anerkennung, den InVision aufgrund seiner zukunftsweisenden Technologie sowie der ausgeprägten regionalen Expertise bei der Erlangung eines bedeutenden Anteils des Workforce-Management-Marktes verzeichnen konnte – unter anderem auch durch den Abschluss mehrerer Projekte für namhafte Großkunden.

„Durch die Fokussierung auf seine spezifischen Stärken – Verfügbarkeit der Software in verschiedenen Sprachen sowie breitgefächerte Möglichkeiten zur Lokalisierung der Anwendung – konnte InVision seine überlegene Stellung auf dem europäischen Markt für Workforce-Management-Software unter Beweis stellen“, so Keith Dawson, Frost & Sullivan Principal Analyst, Contact Center. „InVision hat sich mit Marktintelligenz und technologischer Innovationskraft zu einem Zeitpunkt auf die flexible und browserbasierte Struktur seiner Software konzentriert, als bei Unternehmen in der EMEA-Region die Nachfrage nach leicht zu implementierenden und einfach zu bedienenden Systemen aufkam. InVision hat sich von den größeren Wettbewerbern nicht in die Ecke eines Nischenmarktes drängen lassen. Die Wachstumsstrategie des Unternehmens, die sich sowohl dem Konsolidierungstrend als auch der Entwicklung hin zu umfassenden Softwaresuiten widersetzt, hat ein immenses Potential.“

„Die Auszeichnung von Frost & Sullivan bestätigt sowohl unsere führende Position in Technologie und Innovation als auch unsere Marktbearbeitungsstrategie“, sagt Peter Bollenbeck, CEO von InVision Software. „Die offene Architektur unserer Lösung InVision Enterprise WFM bietet für die nahtlose Integration in bestehende IT-Umgebungen Benutzerschnittstellen zu allen branchenüblichen Anwendungen und umfassende Möglichkeiten, die Lösung an spezifische Bedürfnisse anzupassen. Dies ist besonders wichtig für unsere Gesamtzielsetzung, da wir in rasantem Wachstumstempo zunehmend Führungskräfte außerhalb des Bereichs der Contact Center für unser Workforce-Management-System gewinnen können.“

InVision hat eine zweigleisige Strategie aufgestellt: Auf der einen Seite bietet das Unternehmen eine Speziallösung an, die dem zunehmenden Bedarf an modernen Anwendungen für die Personaleinsatzplanung in Contact Centern entspricht. Auf der anderen Seite bietet es ein anpassungsfähiges und flexibles System, das weit über die Nischen hinausgeht, die einige Wettbewerber von InVision besetzen. Dadurch hat InVision eine Positionierung erreicht, mit der sich das Unternehmen erfolgreich gegen den Wettbewerb auf dem APO-Markt durchsetzt, der sowohl in der EMEA-Region als auch in den USA sehr stark von Konsolidierung und Suiten-Entwicklung geprägt ist.