Französischer Büroeinrichter JPG wird Kunde von InVision

In der vergangenen Woche ging bei NextiraOne France, seit Anfang März vertrieblicher Kooperationspartner der InVision Software AG in Frankreich, die erste Bestellung über Lizenzen des InVision Staff Planning System (SPS) ein. Der Office Supplier JPG setzt ab sofort auf die Workforce Management-Lösung von InVision, um seine Personaleinsatzplanung zu optimieren. Sobald die Installation der Software am Standort Survilliers bei Paris abgeschlossen ist, werden Arbeitspläne von rund 200 Mitarbeitern in der telefonischen sowie in der postalischen und Online-Auftragsannahme mit dem ISPS erstellt. Bei JPG kann rund um die Uhr über das Internet und per Fax bestellt werden. Telefonisch nimmt der Kundenservice montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 19.30 Uhr und samstags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr Bestellungen und Anfragen entgegen.

Neben telefonischen Kontakten, welche ungefähr 75 Prozent der Planungsgrundlage bilden, bezieht JPG mit Hilfe des ISPS auch asynchrone Kommunikationskanäle (E-Mail, Fax oder Post) in seine Planung ein. Schriftliche Anfragen und Bestellungen werden innerhalb eines Tages bearbeitet. Die Service-Vorgaben für Anrufe sind ebenfalls hoch: 67 Prozent aller Anrufer sollen bereits nach zwölf Sekunden direkt mit einem Mitarbeiter aus dem Kundenservice verbunden werden. Da JPG seine Produkte oftmals mit Kampagnen und speziellen Aktionen bewirbt, schwanken insbesondere die Anrufzahlen sehr häufig. Um gerade diesem ungleichmäßigen Anrufaufkommen begegnen zu können, hat sich JPG für die Workforce Management-Lösung von InVision entschieden.

Das im Jahr 1976 gegründete Unternehmen beschäftigt insgesamt 700 Mitarbeiter und beliefert ausschließlich gewerbliche Kunden. JPG betreibt sowohl in Frankreich als auch in Belgien ein Kunden-Servicecenter. Neben seinem eigentlichen Kerngeschäft, dem Katalogversand von Büroeinrichtungen und -artikeln, konzentriert sich JPG zunehmend auf den Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen via Internet. Das aktuelle Sortiment umfasst mehr als 10.000 Artikel, von Mobiliar und kompletten Büroeinrichtungen über Zubehör und Verbrauchsmaterial bis hin zu Office-Hardware wie Faxgeräten oder Druckern.