Einzelheiten und Termine zur Rückzahlung an die Aktionäre

Die ordentliche Hauptversammlung der InVision AG (ISIN: DE0005859698) vom 28. Mai 2014 hat u.a. eine Erhöhung des Grundkapitals von 2.235.000,00 Euro aus Gesellschaftsmitteln um 5.587.500,00 Euro auf 7.822.500,00 Euro ohne Ausgabe neuer Aktien sowie darauf basierend eine anschließende Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft von 7.822.500 Euro um 5.587.500,00 Euro auf 2.235.000,00 Euro beschlossen.

Diese Hauptversammlungsbeschlüsse und deren Durchführung wurden am 11. Juni 2014 und am 26. Juni 2014 in das beim Amtsgericht Düsseldorf geführten Handelsregister der Gesellschaft HRB 44338 eingetragen. Mit der Durchführung der Kapitalherabsetzung beträgt der auf die einzelne Aktie entfallende anteilige Betrag des Grundkapitals wieder 1,00 Euro.

Diese Kapitalmaßnahmen zur Umwandlung gebundenen Kapitals in freies Kapital erfolgten zum Zwecke der Rückzahlung eines Teils des Grundkapitals an die Aktionäre, und zwar in der Weise, dass der Herabsetzungsbetrag von 5.587.500,00 Euro anteilig auf jede am Tag der Auszahlung vorhandene Aktie ausgezahlt wird. Daraus ergibt sich auf der Grundlage der aktuell vorhandenen Aktienanzahl von 2.235.000 Stücken ein Auszahlungsbetrag von 2,50 Euro je Aktie.

Die Rückzahlung an die Aktionäre erfolgt aufgrund aktienrechtlicher Bestimmungen erst nach Ablauf einer First von sechs Monaten nach der Bekanntmachung der Eintragung der Kapitalherabsetzung in das Handelsregister und nachdem die Forderung der Gläubiger, die sich fristgerecht gemeldet haben, gesichert oder befriedigt worden sind. Die Aktionäre brauchen hierzu nichts zu veranlassen. Die Auszahlung erfolgt über die jeweilige Depotbank, bei der die Aktien zum relevanten Stichtag verwahrt werden.

Da der 26. Dezember 2014 (sechs Monate nach Bekanntmachung der Eintragung der Kapitalherabsetzung in das Handelsregister am 26. Juni 2014) in Deutschland ein Feiertag ist, verschiebt sich der relevante Stichtag für die bezugsberechtigten Aktionäre auf den nächsten Werktag, Montag, den 29. Dezember 2014, nach Börsenschluss. Die Auszahlung wird von der Gesellschaft auf dem darauffolgenden Tag, am Dienstag, den 30. Dezember 2014 veranlasst.