Wachstum beschleunigt: InVision Software AG steigert Umsatz im dritten Quartal 2010 um 50%

  • Höchster 9M-Umsatz in der Unternehmensgeschichte
  • EBIT Q3 beträgt ca. 0,5 Millionen Euro

##

Die InVision Software AG (ISIN: DE0005859698), einer der international führenden Anbieter von Lösungen zum unternehmensweiten Workforce Management, hat nach vorläufigen Zahlen den Umsatz im dritten Quartal 2010 um ca. 50% auf ca. 4,2 Mio. Euro steigern können (Vj. 2,8 Mio. Euro). In den ersten neun Monaten 2010 ist der Umsatz um ca. 16% auf ca. 10,7 Mio. Euro (Vj. 9,2 Mio. Euro) gestiegen. Das EBIT wird sich nach vorläufigen Zahlen in den ersten neun Monaten 2010 um ca. 4 Mio. Euro auf ca. -0,2 Mio. Euro verbessern (Vj. -4,2 Mio. Euro). Im dritten Quartal 2010 wird das EBIT voraussichtlich ca. 0,5 Mio. Euro betragen (Vj. -1,3 Mio. Euro).

Die Lizenzumsätze in den ersten neun Monaten 2010 betragen nach vorläufigen Zahlen ca. 4,2 Mio. Euro und liegen damit ca. 20% höher als im Vorjahr (Vj. 3,5 Mio. Euro). Die Wartungsumsätze sind um ca. 12% auf ca. 3,7 Mio. Euro gestiegen (Vj. 3,3 Mio. Euro), während die Dienstleistungsumsätze um ca. 21% auf ca. 2,9 Mio. Euro gewachsen sind (Vj. 2,4 Mio. Euro).

Für das Gesamtjahr 2010 rechnet die InVision Software AG unverändert mit einem Umsatz von mindestens 15 Mio. Euro und einem EBIT von 1 Mio. Euro.

Der vollständige Finanzbericht zu den ersten neun Monaten 2010 steht voraussichtlich ab dem 19. November 2010 auf dieser Internetseite im Bereich Finanzberichte zum Download zur Verfügung.